Ifriqiyya Electrique

Freitag, 02. September 2022 | Adorcist post-industrial ritual

Das Projekt IFRIQIYYA ELECTRIQUE entstand in der Djerid-Wüste im Süden Tunesiens, wo in der Oasenstadt Sidi Merzuq das Banga-Ritual stattfindet. Dieses alljährliche Fest ist von großer Bedeutung für die dortige Bevölkerung, die meisten von ihnen Nachkommen von Sklaven, welche aus Schwarzafrika nach Tunesien gebracht wurden. Bei diesem Ritual tanzen sich die Beteiligten in eine Trance, um gute Geister einzuladen, von ihnen Besitz zu ergreifen. Ein heilendes Ritual.
IFRIQIYYA ELECTRIQUE mischt diese Trance-Traditionen mit westlichem Punk, Metal und Techno (man könnte auch sagen: Pogo & Rave), bezeichnet die Auftritte, die bereits auf zahlreichen Festivals wie Glastonburry oder Sziget stattfanden, daher konsequenterweise nicht als Konzerte sondern als Rituale und weist darauf hin, dass diese Musik ursprünglich nicht für ein westliches Konzertpublikum entstand.

bild

Ifriqiyya Electrique

Freitag, 02. September 2022 | Adorcist post-industrial ritual

Das Projekt IFRIQIYYA ELECTRIQUE entstand in der Djerid-Wüste im Süden Tunesiens, wo in der Oasenstadt Sidi Merzuq das Banga-Ritual stattfindet. Dieses alljährliche Fest ist von großer Bedeutung für die dortige Bevölkerung, die meisten von ihnen Nachkommen von Sklaven, welche aus Schwarzafrika nach Tunesien gebracht wurden. Bei diesem Ritual tanzen sich die Beteiligten in eine Trance, um gute Geister einzuladen, von ihnen Besitz zu ergreifen. Ein heilendes Ritual.
IFRIQIYYA ELECTRIQUE mischt diese Trance-Traditionen mit westlichem Punk, Metal und Techno (man könnte auch sagen: Pogo & Rave), bezeichnet die Auftritte, die bereits auf zahlreichen Festivals wie Glastonburry oder Sziget stattfanden, daher konsequenterweise nicht als Konzerte sondern als Rituale und weist darauf hin, dass diese Musik ursprünglich nicht für ein westliches Konzertpublikum entstand.

bild